Im Gutestun lasst uns
nicht
müde werden!

(Galaterbrief 6, 9)

Stiftung Lebenshilfe – Neuigkeiten im Herbst 2017

Wir können wieder über viel Gutes berichten.
Ein Schwerpunkt der Arbeit lag in der Verwirklichung von Ferienfreizeiten für benachteiligte Kinder.

Julian Kirschner hat mit Jugendlichen aus dem Schwarzwald eine Freizeit in der Nähe von Ushgorod (Ukraine) für 70 Waisenkinder durchgeführt.
Die Kinder waren begeistert und haben um Fortsetzung im nächsten Jahr gebeten!

 

 

 


In Königsbach bei Pforzheim hat Pastor Isaak Karko mit seinem Team
für 70 arabische Kinder von Flüchtlingsfamilien sehr schöne unvergessene Tage gestaltet und viel zur Integration beigetragen.

 

 

 

An der Grenze zum Kriegsgebiet Ostukraine haben die Mitarbeiter von „Segel der Hoffnung“
3 Sommerlager für
90 kriegstraumatisierte Kinder durchgeführt.

Die erste Frage der Kinder nach der Ankunft im Feriencamp war:
„Wo ist der Luftschutzkeller?“  Leben ohne Krieg kannten sie nicht!

Gut erholt und gesättigt sind sie wieder in ihren schweren Alltag zurückgekehrt.

In weiteren Gebieten wie den Philippinen, Rumänien und Albanien konnten wir unsere Hilfe dank der Spenden fortsetzen.

Unsere Verpflichtung der ungekürzten Spendenweitergabe wird weiter verwirklicht.

Wir werden nicht müde im Gutes tun dank der Mithilfe von ALLEN.